Logo Kanton Bern / Canton de BerneUnterricht Volksschule
  • de
  • fr

Begabtenförderung

Schülerinnen und Schüler mit ausserordentlichen Begabungen können im Rahmen der Volksschule gefördert werden.

Was ist eine ausserordentliche Begabung?

Von intellektuell ausserordentlicher Begabung bzw. Hochbegabung wird dann gesprochen, wenn der Entwicklungsstand gesamthaft oder in mehreren Bereichen in ausgeprägtem Masse über demjenigen der entsprechenden Altersgruppe liegt. Rund 1–2 % aller Kinder und Jugendlichen können als hochbegabt bezeichnet werden. Schülerinnen und Schüler mit einer ausserordentlichen intellektuellen Begabung sollen rechtzeitig erkannt und mit geeigneten Angeboten gefördert werden.

Wie wird eine ausserordentliche Begabung erfasst?

Für eine Vorselektion von ausserordentlich Begabten steht den Lehrerinnen und Lehrern ein Rating-Fragebogen (sog. Renzulli-Skalen) zur Verfügung. Dieser steht in elektronischer Form oder zum handschriftlichen Ausfüllen zur Verfügung.
Beurteilt werden darin die intellektuellen Fähigkeiten, die Kreativität, die Motivation sowie das Führungs- und das Planungsverhalten.

Skalen zur Bewertung von Verhaltensmerkmalen intellektuell ausserordentlich begabter Schülerinnen und Schüler

Wie werden Schülerinnen und Schüler mit ausserordentlichen Begabungen gefördert?

Für spezifische Förderangebote für intellektuell ausserordentlich begabte Schülerinnen und Schüler steht den Schulen ein eigens dafür zugeteilter Lektionenpool zur Vefügung.

Informationen zur Begabtenförderung (BF)
 

Welche zusätzlichen Möglichkeiten der Förderungen gibt es?

Der Verein zur Förderung besonders begabter Kinder im Kanton Bern (FBK) bietet Förderkurse an. In einem Merkblatt ist im Sinne einer Koordination festgehalten, wie die Selektions- und Zuweisungsmodalitäten bei der Förderung ausserordentlich begabter Schülerinnen und Schüler im Kanton Bern für die Förderangebote des FBK und für diejenigen der öffentlichen Volksschule zu handhaben sind.

Verein zur Förderung besonders begabter Kinder im Kanton Bern (FBK)

Merkblatt
 

Weitere Informationen

Interview mit einer Lehrerin für Begabtenförderung

Fabian Arn, Praktikant beim Lokalfernsehen Lyss und Umgebung, LOLY, interviewt die Lehrperson für Begabtenförderung, Monika Müller, aus Schüpfen.

Sendung «Bistro» vom 22.Januar 2022, Lokalfernsehen Lyss und Umgebung LOLY, www.loly.ch

Netzwerk Begabungsfördreung

Das Netzwerk Begabungsförderung verbindet Institutionen und Personen, die sich für Begabungs- und Begabtenförderung engagieren und steht allen Interessierten offen. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 sind mehr als 550 Personen beigetreten: Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Bildungsfachleute aus der Verwaltung, Forschende, Beraterinnen und Berater, Fachleute für Begabungs- und Begabtenförderung und viele mehr.

Netzwerk Begabungsförderung

LISSA-Preis

Der LISSA-Preis fördert die Begabungs- und Begabtenförderung auf allen Schulstufen, von Kindergarten bis Gymnasium und Berufsschule. Er schafft Öffentlichkeit und Anerkennung für vorbildliche Begabungs- und Begabtenförderungsprojekte. Der LISSA-Preis vernetzt Schulen und fördert so den Austausch von «Know-how». Er motiviert, Begabungs- und Begabtenförderung auf allen Ebenen im Schulkonzept zu verankern und zu realisieren.

LISSA-Preis

Seite teilen